deen
Gefäßchirurgen Dopplerdruckmessung

Dopplerdruckmessung

An Armen und Beinen kann der Druck in den Arterien mit dieser einfachen Methode gemessen werden. Hierbei wird eine Dopplerstiftsonde auf die pulsierende Arterie gesetzt, das Pulsgeräusch wird registriert und akustisch wiedergegeben. Dieses Geräusch verschwindet, wenn die Arterien durch Aufpumpen einer Blutdruckmanschette am Arm/Bein fest zusammengedrückt und so abgeklemmt werden.

Bei dem nachfolgenden Ablassen der Luft aus der Manschette kann das Pulsgeräusch dann ab einer bestimmten Höhe, die auf dem Manometer der Manschette abzulesen ist, wieder registriert werden.

Der arterielle Druck sollte in den Beinarterien etwas höher liegen als in den Armarterien. Wenn der Druck in den Beinarterien niedriger ist, liegt eine arterielle Durchblutungsstörung vor. Druckminderungen in den Armarterien sind selten, meist einseitig, und können auch durch einfache Druckmessung an beiden Armen im Seitenvergleich festgestellt werden. Nur bei sehr stark verkalkten Arterien, die nicht komprimierbar sind, ist keine verlässliche Druckmessung möglich.

Kontakt

Dr. med. Dieter Ante
Dr. med. Charis Eibl
Peter Amann

4.OG - Yorckstraße 1
67061 Ludwigshafen  

Tel.: 0621 – 59 581 480
Fax: 0621 – 59 581 499  

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Öffnungszeiten: 
Mo/Di/Do:  8:00-17:30 Uhr
Mi:             8:00-14:00 Uhr 
Fr:             8:00-16:00 Uhr 
und nach Vereinbarung

Anzeige

VHS Logo

Full-Service-Werbeagentur

imc marketing consult gmbh

 

roehl steuerberater

 

MZ Krankenfahrdienst